Als Musterpolitik zur Macht

Tagebucheintrag 4. Februar 2009

 

Die beste Chance Karriere zu machen, ist, sich anzupassen, seine Ecken und Kanten abschleifen zu lassen, Ideale als Illusionen abzuschreiben. Enthusiasmus und Engagement sollte man schnell gegen Realitätssinn und Pragmatismus eintauschen. Am besten ist es, wenn man die Welt und auch das Land nie verändern wollte. Wenn doch, sollte man sich schnell davon lösen und, egal was kommt, unbeschwert und optimistisch in die Zukunft schauen. Gewissensbisse schaden nur. Öffentlich aber auch parteiintern muss man immer die große Linie und die einzelnen wichtigen Entscheidungen verteidigen, versuchen sie in ein glänzendes Licht zu rücken. Tue irgendetwas und rede gut darüber. Auf den politischen Gegner und vor allem auf die eigenen nörgelnden, kritisierenden Parteikollegen darf man, sollte man sogar ungeniert einprügeln. Häufig empfiehlt es sich zu schweigen. Vor allem bei sehr strittigen Entscheidungen sollte man sich zurückzuhalten. Zeichnet sich eine Lösung ab oder will die Fraktionsspitze mehrheitlich einen Kurs durchsetzen, dann sollte man allerdings seine gut gewählten Worte dazu geben. Wenn man ganz nach oben will, darf man insgesamt kein Duckmäuser sein. Man muss schon seinen Mund aufkriegen und es nutzt auch, ab und an mal große Reden zu halten, die einen fraktionskritischen Unterton beinhalten. Natürlich muss man sich zudem in einem Themenbereich auszeichnen. Es hilft, sich immer wieder mit den großen Tieren der Fraktion und Partei bei den diversen Anlässen sehen zulassen. Es imponiert den Kollegen, wenn sie das Gefühl haben, du stehst den Wichtigen in der Partei sehr nah. Sei im kleinen Kreis freundlich auch zu denen, die du nicht ertragen kannst, deren Meinung du nicht teilst. Behalte vor allem die Namen deiner Kollegen und setze sie immer wieder ein. Kleide dich ordentlich und gut, aber nicht zu nobel. Wenn du schon einige Stufen aufgestiegen bist, sei immer noch höflich, aber auch bestimmend. Bist du zu nett, zu kooperativ, zu demokratisch, wird es dir als Schwäche ausgelegt. Nur wenn du zeigst, dass du die Zügel fest und straff in der Hand hast, dass nicht mit dir zu spaßen ist, du aber dennoch einer von ihnen bist, dann hast du es fast geschafft. Dann geht es nur noch darum, deine Konkurrenten auszustechen, aber das kommt erst im Kapitel für Fortgeschritte dran.