18.11.15 11:44 Alter: 284 Tage

Paradigmenwechsel bei der Ausbildungsmarktpolitik notwendig

Angesichts der Tatsache, dass 1000 Jugendliche in Dortmund bislang keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, erklärt der Dortmunder SPD-Bundestagsabgeordnete Marco Bülow:


"1000 Jugendliche in Dortmund haben noch keinen Ausbildungsplatz. Dieser Zustand ist nicht akzeptabel. Jedes Jahr blicken viele Jugendliche ungewiss in die Zukunft. Es wird Zeit für zusätzliche Maßnahmen.

 

Nicht nur die nicht-ausgebildeten Jugendlichen haben unter der Situation zu leiden, es entstehen auch gesellschaftlichen Folgekosten, für die letztendlich der Steuerzahler aufkommen muss. Und klar ist auch, wenn sich die Situation auf dem Ausbildungsmarkt nicht ändert, werden wird es auch weiterhin viele arbeitslosen Jugendlichen geben. Leider haben sich auch dort die Zahlen in der Region nicht verändert

 

549.098 junge Menschen suchten 2015 bundesweit über die Bundesagentur für Arbeit nach einem Ausbildungsplatz. Dem standen 520.010 gemeldete Ausbildungsplätze gegenüber. Dies ist ein leichter Anstieg um 1,6%. Dennoch gibt es bundesweit, zusammen mit den Bewerbern aus den Vorjahren, 282.274 Ausbildungsplatzsuchende. Alleine 256.100 Jugendlichen nahmen 2014 an Übergangsmaßnahmen teil. Immer noch haben 1,29 Mio. Menschen zwischen 20 und 29 Jahren keinen qualifizierten Berufsabschluss.

 

Die Dortmunder Akteure auf dem Ausbildungsplatzmarkt tun viel um, um allen Jugendlichen einen Ausbildungsplatz zu vermitteln. Diese Bemühungen sind gar nicht hoch genug zu bewerten. Einige Unternehmen sollten damit aufhören über Fachkräftemangel zu klagen, wenn sie selbst nur wenige Ausbildungsplätze schaffen. Aber auch die Jugendlichen müssen bei ihrer Suche nach einer Stelle noch flexibler werden.

 

Die Bundesregierung und das SPD-geführte Ministerium für Arbeit haben mit der Einführung der assistierten Ausbildung einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung getan. Dennoch muss hier mehr geschehen.

 

Ich werde mich in meiner Fraktion weiterhin dafür einsetzen, dass die arbeitsmarktpolitischen Bemühungen gerade für Jugendliche verstärkt werden und eine gesetzliche Ausbildungsplatzgarantie geschaffen wird. Ich selbst gebe regelmäßig eine Ausbildungsbroschüre raus, die auf meiner Webseite zu finden ist http://www.marco-buelow.de/fileadmin/marco-buelow.de/PDFs/4_Arbeit_Wirtschaft/2_Arbeit_Ausbildung/Ausbildungsbroschuere/Dortmunder_Ausbildungsbroschuere_2014.pdf .