„Aktion Lesen“ großer Erfolg

Prominente Dortmunder erreichten über 700 Schüler

Die von Marco Bülow ins Leben gerufene Dortmunder „Initiative Lesen“ hat seine erste Leseaktion erfolgreich hintersich gebracht. Dem Aufruf des Bundestagsabgeordneten zum Vorlesen folgten 16 bekannte Dortmunder aus Politik, Kultur und Medien. So konnten mit der Leseaktion 21 Dortmunder Grundschulen und über 40 Schulklassen erreicht werden. „Ich bin froh, dass die Aktion so gut von den Grundschulen angenommen wurde. Wir haben sowohl von den Lesern als auch von den Lehrern und Schülern ausschließlich positive Rückmeldungen bekommen“, erklärt Marco Bülow.

In 14 Tagen haben über 700 Grundschüler meist gebannt den vorgelesenen Geschichten von Karl May, Astrid Lindgren, Michael Ende & Co gelauscht. Einige Nachfolgelesungen sind schon vereinbart worden. „Wir haben in so kurzer Zeit eine enorme Menge an jungen Schulkindern erreicht. Ich bedanke mich ganz herzlich bei den Vorlesern und den Schulen, welche sich an der Aktion beteiligt haben. Durch den hohen Zuspruch, den wir erhalten haben, wollen wir die Leseaktion zu einer festen Institution machen, die nicht nur zur Weihnachtszeit durchgeführt werden soll“, so der Bundestagsabgeordnete.

Die Leseaktion ist angelehnt an eine Initiative von „Die Zeit“ und der „Stiftung Initiative Lesen“, bei der den Kindern die Freude am Lesen wiedergegeben werden soll und die versucht, den teilweise eklatanten Leseschwächen von Jugendlichen vorzubeugen. Leider führt die wachsende Leseschwäche bei Kindern und Jugendlichen zu einer deutlichen Verminderung ihres Bildungsniveaus. Studien belegen, wer schon früh beginnt viel zu lesen, hat deutlich bessere Chancen zu einem guten Schulabschluss. Deshalb hat einer der Vorleser Recht, als er nach seinem Schulbesuch schrieb, dass sich die Aktion gelohnt hätte, wenn sie auch nur wenige der Zuhörer zum selber lesen animieren würde.

Damit die Leseaktion fortgeführt werden kann, werden noch weitere gute Vorleser gesucht. Dazu muss man nicht prominent sein, sollte aber über einige Übung beim Lesen verfügen. Wichtig ist es, den eigenen Spaß am Lesen auf die Kinder übertragen zu können. Es wäre sehr nett, wenn die Dortmunder Medien diesen Aufruf nochmals veröffentlichen würden.

Interessenten können sich an das Bürgerbüro des Bundestagsabgeordneten Marco Bülow wenden:

Großen Heimstraße 72
44137 Dortmund
Tel.: 47 66 990
Email: marco.buelow@wk.bundestag.de