Zitate zu „Gerechte Politik in Zeiten der Wirtschaftskrise“

Heiner Geißler

„Das Kapital hat den Menschen zu dienen und nicht die Menschen zu beherrschen! Aber heute ist es genau umgekehrt: Das Kapital beherrscht die Menschen und die Menschen haben den Kapitalinteressen zu dienen.“

„Es ist nicht so, wie uns dauernd eingeredet wird, dass der Sozialstaat die Probleme für die Ökonomie verursacht. Sondern es ist umgekehrt! Die Ökonomie, die falsche ökonomische Entwicklung bedroht eine gerechte soziale Ordnung!“

Peter Bofinger

„Die Finanzkrise erscheint fast wie ein Betriebsunfall auf dem weiteren Weg zur Entstaatlichung. Als Helfer in der Not war der Staat gerade gut genug, aber man ist froh, wenn man ihn bald wieder loswerden kann.“

„Die selbstzerstörerischen Kräfte des Marktes haben die Grundfesten der marktwirtschaftlichen Ordnung wie auch der Demokratie angegriffen. Der „alte Kurs“ hat in diesem Jahrzehnt für die meisten Arbeitnehmer zu einem Rückgang ihrer Reallöhne und einer deutlich schlechteren kollektiven Absicherung ihrer Lebensrisiken geführt.“

Gesine Schwan

„Für mich sind die Menschen in ihrer Würde gleich, aber nicht in ihren Lebenschancen. Da gibt es furchtbare Diskrepanzen. Die Politik ist dazu da, diese so weit es geht auszugleichen. Es geht um Chancengerechtigkeit.“